Autofahrer starb

Erlangen. Am Mittwoch-Mittag ereignete sich auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg ein schwerer Auffahrunfall. Eine Mann erlitt tödliche Verletzungen.

Der 54jährige Fahrer eines Abschleppfahrzeugs war gegen 12 Uhr zwischen den Anschlussstellen Erlangen-Tennenlohe und Nürnberg-Nord unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er auf einen verkehrsbedingt langsam fahrenden Sattelzug auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine des Abschleppfahrzeugs stark deformiert und der Fahrer eingeklemmt. Er erlitt so starke Verletzungen, dass er noch an der Unfallörtlichkeit starb.


Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen führen die Unfallaufnahme durch. Bei den Ermittlungen zur Unfallursache werden sie von einem Sachverständigen unterstützt. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg musste zunächst für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu einem starken Rückstau.
16.10.19
neumarktonline: Autofahrer starb

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang