Karpfen und Geisha


Thomas Forster aus Neumarkt (l.) erklärte Kursleiter Stefan Schweele (Mitte) sowie dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Michael Ryll seine Abschlussarbeit.
Foto: HWK
NEUMARKT. Ein angehender Meister aus Neumarkt glänzte bei der großen Meisterstück-Ausstellung in den Räumen der Handwerkskammer in Regensburg.

25 Meisterschüler im Maler- und Lackiererhandwerk zeigten dabei ihr gestalterisches und handwerkliches Können - und Thomas Forster aus Neumarkt erntete mit seiner Arbeit viel Lob.

Im Rahmen ihrer praktischen Prüfung mussten die Absolventen alle den gleichen simulierten Auftrag planen, kalkulieren und zum Teil auch ausführen. Die zahlreichen Kundenanforderungen hatten es in sich: Der "Kunde“, ein Gartenbauarchitekt, wünschte sich unter anderem eine Innenraum-Gestaltung seiner Villa, bei der sich Elemente der fernöstlichen Landschaftsarchitektur im Wohnhaus wiederfinden. Der Bauherr mit einem Faible für fernöstliche Kultur verlangte darüber hinaus unterschiedliche Applikationsverfahren, Beschichtungssysteme sowie Bekleidungs- und Verlegetechniken.

„Wir haben großen Wert auf eine praxisgerechte Aufgabenstellung gelegt und nichts an den Haaren herbeigezogen. Solche oder ähnliche Kundenwünsche werden unsere Meister in ihrem Berufsalltag sicher wiederfinden“, so der Vorsitzende des Prüfungsausschusses Michael Ryll bei der Ausstellungseröffnung. Die Exponate spiegelten die Kreativität und Gestaltungsfreude der angehenden Handwerksmeister wider. Mit ruhiger Hand aufgemalte japanische Schriftzeichen fanden sich an den Wänden genauso wie ein riesiger Koi-Karpfen oder eine Geisha in traditionellem Gewand.

„Bei dieser anspruchsvollen Aufgabenstellung durfte man wirklich sehr kreativ sein und viele verschiedene Techniken zeigen. So mussten wir nicht nur das Haus gestalten, sondern zum Beispiel auch ein Werbeschild für den Kunden entwerfen und ausführen“, erklärte Thomas Forster aus Neumarkt, stellvertretend für alle Prüflinge. Der 31jährige angehende Meister möchte sich unmittelbar nach seinem Meisterkurs selbständig machen. „Der Kurs hat mir wirklich viel gebracht und ich habe einiges für meine berufliche Zukunft gelernt.“

Inhalte des 952 Unterrichtsstunden umfassenden Kurses zum Maler- und Lackierermeister waren unter anderem diverse Anstrichtechniken, Lackiersysteme und Spritzverfahren. Auch Normvorschriften und gesetzliche Vorgaben standen auf dem Stundenplan.
29.07.13
neumarktonline: Karpfen und Geisha
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren
Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

NFON - Cloud Telefonanlage

ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang