Viele Verkehrssünder überführt


Auch nicht ausreichend gesichertes Gefahrgut wurde bei den Kontrollen entdeckt
Foto: Polizei
NEUMARKT. Bei einem länderübergreifenden Schwerverkehrskontrolltag „Truck & Bus“ wurden auch an der Autobahnausfahrt Neumarkt etliche Verkehrssünder erwischt.

Die Neumarkter Polizei entdeckte Überladungen, Lenkzeitüberschreitungen oder fehlende Kontrollbücher. Die Kontrollen wurden 24 Stunden lang von Mittwoch- bis Donnerstag-Morgen als Teil einer Verkehrssicherheitsaktion des europäischen Netzwerks der Verkehrspolizeien durchgeführt.

Am Rastplatz an der Neumarkter Autobahn-Ausfahrt konnten ein 27jähriger polnischer Fahrer und ein 44jähriger Bulgare kein Kontrollbuch oder Tageskontrollblätter vorlegen. Der 27jährige Mann gab freimütig zu, solche Unterlagen „nie“ mit sich zu führen.

Ein 22jähriger rumänischer Fahrer wurde mit seinem Gespann angehalten. Bei der Kontrolle entdeckten die Polizisten, dass es deutlich überladen war. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


Bei einem 53jährigen kroatischen Lkw-Fahrer stellte man fest, dass der vorgeschriebene „Unternehmerdownload“ seit Mai 2019 nicht mehr durchgeführt wurde. Auch bei einem 50jährigen Mann aus Ungarn war der Download seit längerer Zeit nicht mehr getätigt worden.

Bei einem 35jährigen Rumänen stellte sich heraus, dass er in den letzten zwei Wochen die Lenkzeiten überschritten hatte. In allen Fällen wurden entsprechende Anzeigen erstattet.

In der gesamten Oberpfalz überprüften die Einsatzkräfte insgesamt 272 Lastautos und Omnibusse. Davon mussten 103 beanstandet, bei elf Fahrern musste zudem die Weiterfahrt untersagt werden. Bei den Fahrern wurden 54 Verstöße gegen die Sozialvorschriften, wie zum Beispiel Überschreitung der Tageslenkzeit oder die Unterschreitung von Tages- und Wochenruhezeiten festgestellt. Einem Fahrer wurde die Weiterfahrt unterbunden, damit er den gesetzlichen Vorgaben seiner Ruhezeit nachkommen konnte.

Zudem wurden acht Beanstandungen gegen technische Vorschriften, wie zum beispiel bei Rädern/Reifen, Lenkanlage oder Bremsen festgestellt. Hier mussten vier Fahrer ihre Fahrt unterbrechen, bis sie ihre Nachbesserungen erledigt hatten.

Im Bereich Gefahrguttransport wurden durch die Oberpfälzer Polizei 20 Fahrer kontrolliert. Acht Gefahrguttransporte erfüllten dabei die gesetzlichen Vorgaben nicht, fünf davon mussten länger andauernde Nachbesserungen durchführen, bevor sie weiterfahren durften.
18.10.19
neumarktonline: Viele Verkehrssünder überführt

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang