Ampelanlage mitgeschleift

NEUMARKT. Ein betrunkener Autofahrer prallte in Neumarkt gegen eine Ampelanlage und schleifte sie hundert Meter weit mit - danach flüchtete er.

Pech für den Schluckspecht: bei der Flucht in seinem demolierten Auto verlor er ausgerechnet sein Auto-Kennzeichen an der Unfallstelle. Das machte es der Polizei natürlich einfach, den Unfallfahrer zu ermitteln.

Eine Polizeistreife hatte am Donnerstag-Morgen gegen 3.50 Uhr im südlichen Bereich von Neumarkt eine umgefahrene Ampelanlage entdeckt. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein zunächst unbekannter Autofahrer die Ampel offenbar frontal erfasste, vollständig aus der Verankerung riss und anschließend etwa 100 Meter weit mitschleifte.


Der Autofahrer flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Allerdings hatte er durch den Aufprall sein Kennzeichen am Unfallort verloren.

Da der 46jährige Fahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt.

Der Bauhof wurde zur Absicherung der Unfallstelle verständigt, da der Ampelmast komplett herausgerissen war und die Stromkabel freilagen. Die Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer konnte dadurch schnell beseitigt werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 10.000 Euro.
17.09.20
neumarktonline: Ampelanlage mitgeschleift
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang